Pfadfinder - Zeltbau
Kröte und Lok


Die Kohte ist nur etwas für Gruppen ab vier Personen. Wenn man alleine oder zu zweit losziehen und überhaupt auf das ideale Pfadfinderzelt, die Kohte, verzichten willst, dann kann man sich eine Kröte (1 Person) oder eine Lok (2 Personen) bauen.


Kröte
Kröte
Eine Kröte ist am einfachsten aufzubauen. Hierfür wird eine Kohtenbahn benötigt. Die Kohtenbahn an der schmalen Seite mit zwei Pflöcken befestigen. Dann vorne in die Mitte der Kohtenbahn einen Stock (1,5 m) stecken und aufrichten. Je höher der Stock, desto höher wird zwar die Kröte, jedoch wird sie dadurch auch kürzer. Den Stock fest nach hinten ziehen bis die Kohtenbahn eine gerade Linie vom Stock herunter zum Bahnende bildet und dann den Stock mit einem Abspannband abspannen.
Zum Schluss noch nach links und rechts abspannen und die Kohtenbahnecken mit je einem Pflock befestigen. Da die Kröte vorne offen ist, ist darauf zu achten, dass der Wind nicht direkt ins Zelt weht.
Das Zelt kann zusätzlich durch einen Poncho oder eine zweite Zeltbahn vorne geschlossen werden.


Lok
Als erstes müssen bei einer Lok zwei Kohtenbahnen zusammengeknüpft werden. Da dies an der Unterkante der Kohtenbahn geschieht, muss sie mit Knöpfen zusammengeknöpft werden.
Dabei ist folgendes zu beachten:

1. Die glatte Seite kommt immer nach außen, die Saumkanten müssen also innen sein.

2. Fadenlauf (Mittelnaht) der Zeltbahn immer von oben nach unten.

3. Die Bahnen werden nur bis zur Mitte geknüpft.


Die zusammengeknüpften Kohtenbahnen werden nun umgedreht, so dass die Außenseite außen ist und auf den Boden gelegt. Dabei müssen die beiden Enden der Kohtenbahnen parallel liegen. Das Bahnenende einer Bahn wird durch zwei Pflöcke fixiert. Als nächstes wird in die Mitte ein 1,5 m langer Stock gestellt und so ausgerichtet, dass die Kohtenbahn eine gerade Linie vom Stock herunter zum Bahnende bildet. Jetzt wird das andere Bahnende so fixiert, dass der Stock stehenbleibt und die gerade Linie zum anderen Ende weitergeführt wird. Nun kann die Lok zu einer Seite durch einen Pflock befestigt werden. Die andere Seite muss hierbei überlappen und wird einzeln durch je einen Pflock befestigt.